comics total Hamburg

Unfassbar! Seit Mai 2024 sind wir ohne Baustelle. Kommt rum. 

Die Sammlung an US Comics mit dem Schwerpunkt der Neunziger Jahre wächst und wächst und wächst. Da sind Raritäten, echte Schnäppchen und komplette Reihen dabei. 1st come 1st serve. 

Bis demnächst im Laden!

Was uns wichtig ist

Unserem breit gefächerten Sortiment begegnet ihr am besten vor Ort. Hier wollen wir euch schon eimal unsere Philosophie etwas näher bringen.

Top Stories
 

Langweilige Comics verkaufen wir wirklich nur sehr ungern.

Wenn ihr auf der Suche seid nach dem besten Angebot, was der Comicmarkt so hergibt, sei es für euch oder für zu beschenkende Personen, laden wir euch auf eine umfassende Beratung ein.

Für jedermensch das passende Comic zu finden ist unsere Expertise.

Wo
Was
Wann
 

Das Volumen an Neuerscheinungen hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdreifacht. 

Wir versorgen euch mit allen wichtigen Informationen, Termindaten, Verschiebungen, Ankündigungen, Wiederauflagen etc. 

Offene Fragen gibt es, damit wir eine Antwort dafür finden.

Customer 1st
 

Ihr könnt immer nur alle drei Monate vorbei schauen? Habt gerade einen Umzug und wollt euch Comics schicken lassen, das Fahrad ist kaputt und ihr könnt nicht vorbei kommen?

Kein Problem. Passgerecht ist das Stichwort und unsere Motivation.

Im persönlichen Kontakt finden wir eine gemeinsame Übereinkunft für alle Widrigkeiten, welche ein Leben im 21. Jahrhundert mitunter bereit halten mag. 

Was Online kaum machbar ist, gehört für uns zur Selbstverständlichkeit. 

KONTAKT

Aktuelle Öffnungszeiten:

Mo – Fr 11:00 bis 18:00 Uhr

Samstags 11:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: +49 (0) 40 451629

E-Mail: info@comicstotal.de

Anschrift: Grindelallee 44, 20146 Hamburg, Germany

Dieses Feld ist obligatorisch

Dieses Feld ist obligatorisch

Die E-Mail-Adresse ist ungültig

Dieses Feld ist obligatorisch

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

Dieses Feld ist obligatorisch

* Kennzeichnet erforderliche Felder
Bei der Übermittlung Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut. Woran es genau liegt, ist aus der Ferne leider immer schwer zu sagen.
Danke für die Nachricht. Wir melden uns so rasch wie machbar zurück.

UNSERE GESCHICHTE

Von 1988 bis heute ist viel passiert, vor allem in der jüngeren Vergangenheit

Umzug in die 44

Es war nur befristet und wir wussten es von Beginn an. Im April 2021 war es dann soweit.

DIe Bauarbeiten für den umfangreichen Umbau der gesamten Häuserzeile hatten begonnen (da kommt ein Supermarkt rein!) und das bedeutete nach gerade mal einem Jahr erneut: Umziehen.

Dafür allerdings nur zwei Hauseingänge weiter, in nahezu identische Räumlichkeiten.

Das ist nun unser Domizil für kommende Generationen.

Umzug in die 42

2020 war ein knackiges Jahr mit stürmischer See. Nach 32 Jahren am gleichen Standort hatte sich eine Menge angesammelt, was dann so richtig doch niemand braucht. Ausmisten war angesagt, für den spannenden Umzug.

Eine schicksalshafte Begegnung ermöglichte es uns, in der gleichen Straße unsere Zelte aufzuschlagen. 

Wir wollten unbedingt im Viertel bleiben. Die Eröffnungsfeier war im März 2020, eine Woche später der erste Lockdown! 

Rotieren war angeagt, jeden Tag etwas Neues, ihr wisst selbst, was alles bei euch so los war in der Zeit. Wochenlang waren wir und unser Nachbar vom Falafelhaus fast die Einzigen im Umkreis und die 42 war für viele Menschen Antwort auf eine Menge Fragen, dem Sinn des Lebens, dem Universum und dem ganzen Rest.

Abschied nach 32 Jahren

Die Schwesternschaft mit den lieben KollegInnen von Pappnase & Co.in dem großen Eckladen näherte sich dem Ende. 

Das Viertel hatte einige geschichtsträchtige Geschäfte kommen und gehen sehen. Zweitausendeins, Andere Welten, Das Spiel, Ingos Plattenkiste, Text & Töne uvm. 

Nun waren wir an der Reihe zu Gehen, mit dem Unterschied, dass wir geblieben sind. Wir schieden zwar in aller Freundschaft von der Seite der Pappnasen, verblieben aber für unsere Kundschaft in unmittelbarer Nähe.

Im Grindelviertel haben wir angefangen und da gehören wir auch hin.

 

1988 war ein gutes Jahr für Comics

Im Jahr 1988 eröffnete, als Ergänzung zu Wahnsinn Comics in St.Georg, die Filiale Wahnsinn an der Uni in der Grindelallee 92.

Mit großem Enthusiasmus und Goldgräberstimmung füllten sich die Regale mit guten Comics und der Laden wurde zu einem Schmelztiegel der neunten Kunst.

Comicgrößen wie Moebius, Don Rosa, Trondheim, Hermann, Kleist, Flix und wirklich sooo viele mehr beschenkten uns in zahlreichen Signierstunden.mit ihrer Anwesenheit.

Die Eventpalette war darüber hinaus mit Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Mitternachtsreading, Kampfzeichnen, Hina-Matsuri oder einer Menge Gratis Comic Tagen lebendig gefüllt.

Es war der Beginn einer schönen Geschichte des Comics in Hamburg und wir schreiben sie heute immer noch weiter.....

Galerie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.